Meine Arbeitsweise:

Es ist  mir wichtig -  gemeinsam mit dem Patienten -  die für ihn richtige Therapie  zu erarbeiten und ihn dann mit Rat und Tat zu begleiten. Diese Methode ist vielleicht etwas zeitaufwändiger, hilft aber meiner Meinung nach dem Patienten, die Therapie mittragen zu können.

 

Mein Werdegang:

Noch während meiner zahnärztlichen Tätigkeit machte ich, angeregt durch eigene positive Erfahrungen, eine Akupunktur-Ausbildung.
Um den Patienten noch besser helfen zu können, absolvierte ich im Anschluß die Homöopathie-Ausbildung.
Parallel dazu befasste ich mich mit der Bachblütentherapie.
Da starke Wirbelsäulenbeschwerden den Erfolg einer Akupunkturbehandlung gefährden, wandte ich mich den verschiedenen Methoden der Wirbelsäulen-Therapie zu.
Dabei beeindruckte mich die Methode nach Dorn am meisten.

Nach der Heilpraktikerprüfung im Frühjahr 2003 eröffnete ich im August 2003 meine Praxis als Heilpraktikerin.
Im Winter 2004 erweiterte ich mein Therapie-Spektrum durch Bioresonanz und seit einiger Zeit wende ich unterstützend bei einigen Erkrankungen die Hildegard-Medizin an.

Begleitend zu allen Therapieformen biete ich Fußreflexzonen-Massage an, die den Heilungsprozess aktiv unterstützen kann.